Wir bieten Beratung für Frauen, die von Gewalt in engen sozialen Beziehungen betroffen sind.
Wir möchten Sie unterstützen, Ihre Bedürfnisse und Stärken zu erkennen und gemeinsam mit Ihnen Wege aus der Gewalt suchen.
Wir informieren über staatliche und institutionelle Hilfen.
Wir wollen, dass Sie ihre Rechte kennen.
Im Beratungsgespräch entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam Perspektiven für weitere Schritte.
Schwerpunkt unserer Arbeit ist es, Ihre Selbstbestimmung zu fördern.

Unser Beratungsangebot kann auch von Frauen genutzt werden, die nicht im Frauenhaus wohnen wollen.

Unsere Beratung ist für die betroffenen Frauen kostenlos und anonym.

Präventive Beratung

Unser Angebot der präventiven Beratung wird von Frauen angenommen, die von Gewalt in engen sozialen Beziehungen betroffen sind und das Frauenhaus nicht/ oder noch nicht als Wohnmöglichkeit nutzen wollen. Es soll den Rat suchenden Frauen die Möglichkeit geben, sich aus ihrer Isolation zu befreien und Wege aus der Gewaltspirale zu finden.

Beratung nach dem Gewaltschutzgesetz

Die Beratung nach dem Gewaltschutzgesetz richtet sich ebenfalls an Frauen, die nicht oder noch nicht ins Frauenhaus einziehen möchten. Sie werden über die verschiedenen Vorgehens- bzw. Verfahrensweisen, die im Gewaltschutzgesetz verankert sind, informiert.

Nachgehende Beratung

Die nachgehende Beratung wird für Frauen angeboten, die das Frauenhaus verlassen haben. Sie werden je nach Bedarf von uns unterstützt so z.B. bei der Aufarbeitung der Gewalterfahrung oder bei rechtlichen und finanziellen Fragen.

Translate »